News Badminton | PSV Bork 1945 e.V.

1126
Aufrufe
27 01.2024

PSV Bork Badminton U19-Minimannschaft sichert sich vorzeitig die Meisterschaft

Am drittletzten Spieltag der Saison gab sich die U-19-Minimannschaft des PSV Bork keine Blöße und schlug den GSV Fröndenberg in heimischer Halle mit 5:1.

Im ersten Doppel setzten sich Max Gobrecht/Simon Woitinas deutlich mit 21:8 und 21:6 durch. Im zweiten Doppel hatten auch Hendrik Schroer/Ben Götze mit 21:11 und 21:10 keinerlei Probleme. Im ersten Einzel gelang Simon Woitinas eine Steigerung im zweiten Satz, aber gegen einen starken Gegner musste er sich mit 4:21 und 11:21 geschlagen geben. In den übrigen drei Einzeln gab es für den PSV klare Siege. Max Gobrecht (21:6; 21:6), Ben Götze (21:9; 21:4) und Hendrik Schroer (21:12; 21:5) setzten sich ungefährdet durch. Durch siebten Sieg im achten Spiel haben die Borker mit 15:1 Punkten mittlerweile fünf Punkte Vorsprung auf die beiden Zweitplatzierten Mannschaften. Bei nur noch zwei ausstehenden Spieltagen ist dem PSV die Meisterschaft nicht mehr zu nehmen.

Die U19 hatte den BSC Lüdenscheid zu Gast. Mit einem deutlichen 8:0 Erfolg errang die Mannschaft den sechsten Sieg im sechsten Spiel und behauptete die Tabellenspitze. Im ersten Herrendoppel schalteten Fabian Buschjost/Milad Alchoufi nach mit 21:7 gewonnenem ersten Durchgang etwas zurück. Nachdem der zweite Satz in der Folge mit 20:22 verloren wurde, konnten die Borker das Match aber im dritten Durchgang mit 21:17 für sich entscheiden. Einen klaren Sieg feierten Thorben Dorenkamp/Marc Alchoufi mit 21:10 und 21:1 im zweiten Herrendoppel. Das Damendoppel Corina Modirchi/Lavinja Laukamp gewann den ersten Satz mit 21:17. Im zweiten Satz lief es bei den Borkerinnen dann gar nicht mehr, sie verloren mit 10:21. Im dritten Durchgang waren Corina und Lavinja aber wieder hellwach und setzten sich deutlich mit 21:13 durch. Im ersten Herreneinzel zeigte Fabian Buschjost bei seinem Sieg eine konzentrierte Leistung (21:19; 21:17). Überhaupt keine Probleme hatten Milad Alchoufi (21:9; 21:8) und Marc Alchoufi (21:6; 21:3) bei ihren Einzeln. Lavinja Laukamp musste im Dameneinzel einen Satz lang ihr ganzes Können zeigen, ehe der Widerstand ihrer Gegnerin gebrochen war. Lavinja setzte sich mit 21:18 und 21:8 durch. Eine starke Leistung bot der PSV dann auch noch im Mixed. Hier setzten sich Thorben Dorenkamp/Corina Modirchi mit 21:19 und 21:19 durch.

Die U15-Minimannschaft setzte sich zu Hause mit 6:0 gegen GSV Fröndenberg durch und bleibt damit Tabellenführer TV Werne mit drei Punkten Rückstand (bei einem Spiel weniger) auf den Fersen. Im ersten Doppel setzten sich Johannes Buschjost/Carsten Schroer mit 21:12 und 21:17 durch. Das zweite Doppel gewannen Sophia Buschjost/Charlotte Offermann deutlich mit 21:6 und 21:9. Im ersten Einzel gewann Johannes Buschjost den ersten Satz mit 21:8. Im zweiten Durchgang geriet er dann unter Druck, gewann aber am Ende knapp mit 21:19.Carsten Schroer setzte sich im zweiten Einzel mit guter Leistung mit 21:12 und 21:16 durch. Im dritten Einzel steigerte sich Charlotte Offermann im Laufe der Partie und war mit 21:14 und 21:5 erfolgreich. Keine Probleme hatte Sophia Buschjost vierten Einzel bei Ihrem 21:7 und 21:7 Erfolg.

Eine überraschende 1:7 Niederlage musste die zweite Seniorenmannschaft in Altena bei TV Städtisch Rahmede 3 hinnehmen. In ungewohnt kleiner Halle ließen sich die Borker von den Umständen beeindrucken. Das erste (Fabian und Andreas Buschjost: 15:21; 21:17; 10:21) und zweite Herrendoppel (Carsten Laukamp/Markus Droste: 17:21; 22:20; 18:21) unterlagen jeweils in drei Sätzen. Das Damendoppel Ann-Kathrin Effing/Lara Rotter war chancenlos (11:21; 12:21). Das erste Herreneinzel gab Andreas Buschjost in drei Sätzen ab (21:17; 12:21; 13:21). Im zweiten Herreneinzel unterlag Carsten Laukamp knapp mit 16:21 und 18:21. Im dritten Herreneinzel sorgte Fabian Buschjost für den Ehrenpunkt des PSV (21:6; 21:12). Das Dameneinzel gab Lara Rotter in zwei Sätzen ab (8:21; 11:21). Das Mixed (Ann-Kathrin Effing/Markus Droste) war bei der 5:21 und 9:21 Niederlage chancenlos. Die Mannschaft liegt damit aktuell auf Tabellenplatz drei.

Foto: Simon Woitinas war im Doppel erfolgreich.

Verfasser:

Ihr Kommentar