News Badminton | PSV Bork 1945 e.V.

1154
Aufrufe
16 02.2024

Badminton-U19-Mannschaften des PSV Bork beenden die Saison meisterlich

Nachdem beide U19-Mannschaften des PSV bereits vor dem letzten Spieltag als Meister fest standen, gaben sich die Nachwuchssportler auch am letzten Spieltag keine Blöße.

Die U19-Minimannschaft setzte sich gegen den Tabellendritten BC Herringen mit 5:1 durch. Simon Woitinas/Max Gobrecht gewannen das erste Doppel klar mit 21:13 und 21:7. Im zweiten Doppel behielten Ben Götze/Hendrik Schroer in einem knappen Match Konzentration und Nerven und setzten sich mit 22:20 und 21:19 durch. Im ersten Einzel hatte Simon Woitinas erst im zweiten Satz Probleme, gewann aber mit 21:11 und 22:20. Chancenlos war Max Gobrecht im zweiten Einzel (11:21; 10:21). Im dritten Einzel benötigte Ben Götze einen Satz, um sich auf das Spiel seiner Gegnerin einzustellen. Danach drückte er seine Kontrahentin konsequent in das hintere Drittel des Feldes und gewann am Ende klar mit 19:21; 21:13 und 21:14. Ein enges Drei-Satz-Match bestritt Hendrik Schroer im dritten Einzel. Nachdem er den ersten Satz knapp mit 18:21 verloren hatte, setzte er sich im zweiten Durchgang klar mit 21:7 durch. In der entscheidenden Phase des Entscheidungssatzes behielt Hendrik dann die Nerven und entschied die Partie in der Verlängerung mit 22:20 für sich.  

Die U19-Mannschaft bekam es am letzten Spieltag zu Hause mit dem Tabellenzweiten TV Werne zu tun. Für die fehlenden Corina Modirchi und Thorben Dorenkamp sprangen Sophia Buschjost/Charlotte Offermann aus der U15 und Max Gobrecht/Ben Götze aus der U19-Minimannschaft ein. Nach Spielen auf höchstem Niveau gegen starke Gegner setzten sich die Borker verdient mit 6:2 durch. Im ersten Herrendoppel gewannen Fabian Buschjost/Milad Alchoufi mit 21:14 und 21:15. Im zweiten Herrendoppel gewannen Max Gobrecht/Ben Götze den ersten Satz mit 21:19.  Nach einem 11:21 im zweiten Durchgang ging es in den Entscheidungssatz. Dort starteten die Borker schlecht und spielten Ihre Gegner zu oft hoch an. Beim Stand von 11:18 schien das Spiel bereits entscheiden, doch Max und Ben hielten mit einer Punkterally dagegen. Sie erkämpften sich einen 19:18 Vorsprung, verschlugen dann aber einen relativ leichten Ball. In der Folge machten die Gäste die letzten benötigten Punkte zum 19:21 Satzgewinn. Im Damendoppel hielten Sophia Buschjost/Charlotte Offermann bei Ihrem ersten Auftritt in der Altersklasse U19 gut mit, mussten sich aber mit 14:21 und 13:21 geschlagen geben. Ihr Topniveau bewiesen die Gastgeber dann auf beeindruckende Weise in den Einzeln, es gab durchweg Badminton vom Feinsten zu sehen. Fabian Buschjost (21:10; 21:15), Milad Alchoufi (21:18; 21:16), Marc Alchoufi (21:18; 21:16) und Lavinja Laukamp (21:15; 21:6) gaben keinen Satz ab. Im abschließenden Mixed setzen sich dann noch Marc Alchoufi/Lavinja Laukamp mit 21:4 und 21:16 durch. Damit hat die Mannschaft die perfekte Saison mit 16:0 Punkten aus 8 Spielen gespielt. Insgesamt gab die Mannschaft in der Saison nur 19 Sätze ab und verlor dabei lediglich 7 einzelne Matches.

Verfasser:

Ihr Kommentar