Willkommen beim PSV Bork 1945 e.V.

373
Aufrufe
22 02.2024

Köln ist zweifacher Polizeilandesmeister im Volleyball

Die Polizeilandesmeisterschaften im Volleyball der Frauen und Männer 2023 konnten am 14.02.2024 in Selm nachgeholt werden.

Das LAFP NRW hat mit Unterstützung des PSV Bork 1945 e. V. die Polizeilandesmeisterschaften im Volleyball der Frauen und der Männer 2023 verlegen und am 14. Februar diesen Jahres durchführen können.

Pünktlich um 08:30 Uhr begrüßte der Abteilungsleiter 1 Daniel Drespa in Vertretung der Behördenleiterin und zugleich der Polizeisportbeauftragten NRW Christine Frücht die Gäste und eröffnete die beiden Meisterschaften.


Veranstaltungsverlauf

Die teilnehmenden 18 Mannschaften wurden in beiden Sporthallen des LAFP NRW auf insgesamt sechs Spielfeldern durch den straffen Spielplan geschleust, um nach Abschluss der Vor- und Zwischenrunden in die Finalspiele einsteigen zu können. Den ganzen Tag hallten bei guter Stimmung lautstark Schlachtrufe und Motivationsgesänge wie "Punkten - Klatsch*Klatsch - Punkten!" und "Zu - Zu!" durch beide Hallen.

Im Finale der Frauen standen sich die Mannschaften des PP Köln und der Spielgemeinschaft (SG) PP Düsseldorf/LKA NRW/LR Mettmann gegenüber. In zwei Zeitsätzen war für den Sieg die höchste Punktzahl entscheidend, den das Frauen-Team aus Köln mit 20:21 und 25:17 souverän erringen konnte. Platz 3 und damit die Bronzemedaille holte sich die SG PP Recklinghausen/LR Borken.

In der offenen Klasse trat ebenfalls die Mannschaft des PP Köln an, um gegen die SG PP Münster/LR Steinfurt den Meistertitel zu erkämpfen. Das Team des PP Köln setzte sich mit 19:17 und 24:15 Punkten abermals durch und ergatterte sich damit die zweite Goldmedaille. Platz 3 erreichte hier das PP Düsseldorf.

Köln ist damit neuer Polizeilandesmeister im Volleyball der Frauen und in der offenen Klasse. Herzlichen Glückwunsch!

Der polizeieigene Sanitätsdienst musste leider zweimal zum Einsatz kommen und leistete fachkompetent die Erstversorgung. Ein herzliches Dankeschön für euren schnellen und professionellen Einsatz!
Den beiden Versorgten wünschen wir gute Besserung und eine baldige Genesung!


Siegerehrung

Die Siegerehrung führte die Dezernatsleiterin 11 und zugleich Präsidentin des Dachverbandes der Polizeisportvereine (DV PSV) NRW Anja Wagner gemeinsam mit dem Vorsitzenden des Polizeisportkuratoriums NRW Georg Bartel und unserer Fachwartin im Volleyball NRW Andrea Mersch-Schneider durch.

Im Rahmen der Sonderehrung wurden Nele Helmig (PP Münster) als beste Libera und Mirco Neuenhöfer (PP Dortmund) als bester Libero in der offenen Klasse ausgezeichnet.

Den Ehrenpreis des Ministers für die beste sportliche Gesamtleitung erhielten die beste Spielerin Lara Drölle (PP Essen) und der beste Spieler Nils Becker (PP Köln) in der offenen Klasse.


Dankeschön an das Orga-Team

Das Organisations-Team hat alles gegeben, um die beiden Meisterschaften reibungslos ablaufen zu lassen. Dabei bleibt zu berücksichtigen, dass der gesamte Plan bereits im November letzten Jahres stand und nun wieder neu bzw. aktualisiert aufgelegt werden musste. Das Team der Fortbildungsstelle Polizeisport mit Peter Coers, Stefanie Braun, Hjalmar Ahlers und Giuliano Buccini hat nicht nur am Veranstaltungstag reichlich Kilometer gemacht, um in beiden Hallen mit Unterstützung von Andrea Mersch-Schneider und Fabienne Trottenberg die Spielfelder aufzubauen, alles akribisch vorzubereiten und auch während der Veranstaltung stets nach dem Rechten zu sehen.
Herzlichen Dank an euch!

Vom PSV Bork 1945 e. V., der dankenswerter Weise mit den helfenden Händen von Ullrich Weber, Berthold Laurenz, Uwe Fröhlich, Waldemar Knaak und Ralf Lehrke vor Ort war, haben es sich der 1. Vorsitzende Werner Suttrup und der 2. Vorsitzende Manfred Sowinski neben der Unterstützung bei der Veranstaltung nicht nehmen lassen, am Valentinstag jeder Frau eine Rose zu überreichen.
Herzlichen Dank auch dafür!

Verfasser:

Ihr Kommentar